GESCHICHTSVEREIN DILLENBURG e.V.
Dillenburg um 1840

V E R A N S T A L T U N G E N

Unsere Veransteltungen werden in der Lokalpresse, sowie in unserem Schaukasten (Standort Hapag LLoyd, Hauptstraße 75, 35683 Dillenburg) bekannt gegeben. Der Eintritt zu den Vorträgen ist in der Regel frei - bitte beachten Sie dazu unsere Vorankündigungen.
 

Veranstaltungen

"Catharina Helena Dörrien - Ein gelehrtes Frauenzimmer"
Ein Vortrtag von Regina Viereck aus Hildesheim

Donnerstag, 4. Oktober 2018
19 Uhr im Atrium der Wilhelm-von-Oranien-Schule

Viele Jahre war Catharina Helena Dörrien in Vergessenheit geraten. Nun ist ihr Name durch das Musical und die Ausstellung in der Villa Grün wieder bekannter geworden. Regina Viereck hat im Jahr 2000 eine Biographie „Zwar sind es weibliche Hände“ über die Dörrien veröffentlicht. Das Werk ist zwar schon lange nicht mehr lieferbar, ist aber immer noch die gültige Arbeit. In ihrem Vortrag, der auch Bilder enthält, wird über Leben und Wirken des „gelehrten Frauenzimmers“ ausführlich berichtet werden.

Catharina Helena Dörrien  hat von 1748 bis zu ihrem Tod im Jahr 1795 in Dillenburg gelebt und stand als Erzieherin in den Diensten des Regierungsrates Anton Ulrich von Erath. Er hat sie zu ihren Forschungen ermuntert und unterstützt. Dem Zeichentalent der Dörrien verdanken wir genaue Ansichten des Dillenburger Schlosses vor und nach seiner Zerstörung im Juni 1760. Eine größere Bedeutung erlangte aber ihr „Verzeichniss und Beschreibung der sämtlichen in den Fürstlich Oranien-Nassauischen Landen wildwachsenden Gewächse“, das ihr die Ehrenmitgliedschaft in der Botanischen Gesellschaft von Florenz einbrachte – für eine Frau in dieser Zeit eine außergewöhnliche Anerkennung. Leider ist der Großteil der über 1400 Pflanzen-Aquarelle schon lange verschollen.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Jedermann ist herzlich eingeladen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Brückenwanderung am Sonntag, 07. Oktober 2018

Start ist um 14.00 Uhr, am Alten Rathaus

Über sieben Brücken musst Du geh’n - Vom Obertor bis zur Herrenwiese 

1. Brücke am Obertor
2. Eiserner Steg am Rathaus
3. Wickbrücke (Marktstraße)
4. Parkhausbrücke5. Brücke am Untertor
5. Brücke am Untertor
6. Brücke am Jahnknoten
7. Brücke an der Herrenwiese (Berufliche Schulen)

Geselliger Ausklang im Biergarten (Hofgarten) 

In der Dill gibt es nicht nur Forellen, dort befinden sich auch noch alte Fundamente, die auf eine frühere Nutzung hinweisen. Die Brücken selbst haben ihre eigene Geschichte. Auf diese an Ort und Stelle aufmerksam zu machen, ist Ziel der Wanderung.  

Die Teilnahme ist kostenfrei. Keine Anmeldung erforderlich. 

Der Geschichtsverein Dillenburg hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Sanierung der Herrenwiesen-Brücke auf den Weg zu bringen. Dazu steht uns bereits eine nennenswerte Summe von einer großzügigen Spenderin zur Verfügung. Gebraucht wird aber noch mehr Geld. Sponsoren sind willkommen.

Konto des Geschichtsvereins Dillenburg: Stichwort „Herrenwies-Brücke“. Sparkasse Dillenburg,

IBAN: DE78 5165 0045 0000 0064 37.

              

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

Adventfeier am Dienstag, 04. Dezember 2018

Eiscafé Amalfi

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

 

www.geschichtsverein-dillenburg.de